Image_alt_Country

KOSTENLOSER VERSAND

für Bestellungen über 30€

Warum Slice® Klingen anfangs nicht so scharf wie andere Klingen sind

Wir schleifen unsere Slice® Sicherheitsklingen auf eine effektive, aber sichere Schärfe, mit der die meisten Materialien mühelos geschnitten werden können. Viele Verbraucher denken fälschlicherweise, dass Klingen rasiermesserscharf sein müssen, um gut funktionieren zu können. Für die meisten Schneidarbeiten gilt dies allerdings nicht.

Klingen sind am gefährlichsten, wenn sie zu scharf oder zu stumpf sind. Es gab eine Zeit, zu der alle Klingen aus Metall hergestellt wurden. Metall ist jedoch ein vergleichsweise weiches Material und wird deshalb schnell stumpf. Hersteller versuchen dies zu umgehen, indem sie ihre Klingen auf eine extreme Schärfe schleifen, um ihre Lebensdauer zu verlängern. Das ist heutzutage Standard für die meisten Klingen (aus Metall oder Keramik), aber diese gefährliche Schärfe ist für effektive Schnitte eigentlich gar nicht erforderlich.

Man braucht keine rasiermesserscharfe Klinge, um effektiv schneiden zu können

Eine Klinge kann scharf genug sein, um gängige Materialien schneiden zu können (wie Pappe, Papier, Sicht- und Schrumpffolienverpackungen, Gummimatten, Gipskartonplatten und Schaumstoff), aber nicht so scharf, dass auch Sie sich damit leicht versehentlich schneiden. Das zum Patent angemeldete Design von Slice beweist das.

Metallklingen sind rasiermesserscharf, denn sonst würden sie nur noch schneller stumpf und unbrauchbar werden. Stumpfe Klingen sind gefährlich, weil zum Schneiden mehr Kraft bzw. Druck ausgeübt werden muss, wodurch der Benutzer leichter abrutschen und sich verletzen kann.

Hersteller gängiger Keramik-Küchenmesser und Industrie-Keramikklingen imitieren dieses dünne, extrem scharfe Design von Metallklingen: herkömmliche Keramikklingen werden in der Regel genauso scharf geliefert wie Metallklingen.

Slice Sicherheitsklingen: Eine Frage des Winkels

Slice Sicherheitsklingen werden aus 100 % Zirkonoxid hergestellt. Diese Hochleistungskeramik ist im Vergleich zu Stahl extrem hart.

Verglichen mit anderen Keramikklingen kann die Materialzusammensetzung von Hersteller zu Hersteller variieren, sodass sich Leistungsstärke und Materialeigenschaften unterscheiden können. Auch das Klingendesign macht einen Unterschied: das dünne Design herkömmlicher Keramikklingen sorgt dafür, dass Teile der Klinge leichter abplatzen können und so die Klingenschneide beschädigt oder sogar unbrauchbar gemacht wird.

Keine andere Klinge – egal, aus welchem Material – hat das Slice Design: eine dickere Klinge mit breiterem Schleifwinkel und Doppelwinkelschliff.

Slice Klingen verfügen über unseren zum Patent angemeldeten finger-friendly® Schliff: das bedeutet, dass sie bei Berührung sicher sind. Unsere Klingen werden auf ein sicheres, aber effektives Maß geschärft. Sie können damit die meisten Materialien mühelos schneiden, dazu gehören die oben erwähnten und noch viele weitere.

Das Liniendiagramm zeigt die Testergebnisse zum Vergleich der Klingenschärfe über die Zeit (ausgedrückt als Anzahl der Testläufe).
Metallklingen sind anfangs übermäßig scharf und werden schnell stumpf. Slice Keramikklingen haben eine ungefährliche Anfangsschärfe und halten viel länger. Diese unabhängige Studie wurde von der Cutlery and Allied Trades Research Association durchgeführt.

Aufgrund der von uns verwendeten Hochleistungskeramik und unseres besonderen Klingendesigns werden Klingen von Slice nur sehr langsam stumpf. Deshalb müssen Sie nicht so übermäßig scharf hergestellt werden. Sie haben genau die richtige Anfangsschärfe, um damit sicher schneiden zu können und behalten diese Schärfe viel länger. Tatsächlich halten Slice Sicherheitsklingen durchschnittlich 11 Mal länger als gefährliche Metallklingen.

FAQ

Wählen Sie Ihr Land und Ihre Sprache

NORTH AMERICA

Latin America and the Caribbean

ASIA PACIFIC

EUROPE

Kontaktieren Sie uns