globe Image_alt_Country

KOSTENLOSER VERSAND

für Bestellungen über 30€

Sind alle Keramikklingen sicherer?

Sicherheitsklingen aus Keramik sind noch relativ neu auf dem Markt und werden deshalb oft mit Küchenmessern aus Keramik verwechselt. Die breite Öffentlichkeit kennt meist nur die superscharfen (aber leicht zerbrechlichen) Keramikmesser, die von Sushi-Köchen und Feinschmeckern verwendet werden. Zu diesen Messern gibt es gemischte Meinungen und weil Slice Hochleistungskeramik verwendet, fragen die Leute uns, ob unsere Klingen genauso abbrechen wie ihr Keramik-Küchenmesser.

Keramik ist nicht gleich Hochleistungskeramik

Der erste wichtige Unterschied ist, dass nicht alle Keramikklingen aus 100% Zirkonoxid sind, welches auch als “Hochleistungskeramik”, “technische Keramik”, “Industriekeramik” oder “Ingenieurkeramik” bezeichnet wird. Viele Unternehmen mischen ihren Klingen Füllmaterial bei, um den Preis zu senken oder eine flexiblere Klinge herzustellen. Das Problem bei diesem Ansatz ist, dass durch das Füllmaterial alle Vorteile des reinen Zirkonoxids verloren gehen und der Verbraucher am Ende enttäuscht wird.

Jede Hochleistungskeramik hat diese großartigen Eigenschaften

Wenn Sie sicher sind, dass Ihre Klinge aus reinem Zirkonoxid besteht, können Sie folgende Vorteile gegenüber Metallklingen erwarten:

  • Extreme Härte (und dadurch überlegene Verschleißfestigkeit)
  • Rostfreie Klinge
  • Chemisch neutrale Klinge, die nicht mit dem Material reagiert, das Sie schneiden
  • Keine Ölbeschichtung oder Wartung erforderlich
  • Klinge ist hitzestabil bis 1600° Celsius
  • Klinge ist funkenfrei, nicht leitend und unmagnetisch

Viele Köche entscheiden sich aufgrund dieser speziellen Eigenschaften für Messer mit Keramikklingen, aber Küchenmesser aus Hochleistungskeramik sind extrem scharf. Das müssen sie sein, um damit weiches Fleisch oder Gemüse schneiden zu können. Und genau hier unterscheiden sich Slice Klingen, weshalb sie ganz anders sind, als alle Keramikklingen, die Sie kennen.

Aber nur Slice hat...

Wir von Slice haben es uns zur Mission gemacht, sichere Alternativen zu gefährlich scharfen Metallklingen zu finden. Die extrem scharfen Metallklingen durch extrem scharfe Keramikklingen auszutauschen, hilft da nicht. Deshalb haben wir unseren firmeneigenen finger-friendly® Schliff entwickelt.

Wir haben die Schärfe von Klingen unter einem völlig neuen Blickwinkel betrachtet, uns eingehend mit dem Aufbau der menschlichen Haut beschäftigt und ein Verständnis dafür entwickelt, was zum Schneiden von gängigen Materialien wichtig ist. Das Ergebnis? Eine beeindruckende Sicherheitsklinge, die 11-mal länger hält als Metall und bei Berührung sicher ist. Diesen Sicherheitsansatz — genauer gesagt unser spezielles Schleifverfahren — finden Sie nur bei Slice, hüten Sie sich also vor qualitativ schlechten Imitaten.

Hinweis: Wenn man sich wirklich Mühe gibt, kann man sich mit einer Slice Klinge in die Haut schneiden. Aber warum sollte man das tun?

Die meisten Messerhersteller bieten Produkte an, die sie Sicherheitsklingen nennen, obwohl sie nichts weiter getan haben, als diese mit einem neuen Griff auszustatten. Wie Sie in der folgenden Tabelle sehen, ist das Griffdesign zwar ein wichtiger Punkt für die Sicherheit, allerdings kann dadurch ein Großteil der Risiken, die von Messern ausgehen, nicht gemindert werden.

Die Grafik enthält eine Liste mit Risiken, die von Messern ausgehen und zeigt, welche dieser Risiken durch ein besseres Griffdesign oder eine sicherere Klinge vermieden werden können.
Nur 20 Prozent der Risiken, die von Schneidwerkzeugen ausgehen, können durch ein besseres Griffdesign gemindert werden.

Scharfe Metallklingen sind nun mal grundsätzlich gefährlich und daran kann kein Griffdesign etwas ändern. Aber auch die meisten Keramikmesser sind extrem scharf und damit genauso unsicher in der Anwendung wie auch leicht zerbrechlich. Das einzige Unternehmen, das Sicherheit und Hochleistungskeramik kombiniert, um eine bessere, sicherere Klinge herzustellen, ist Slice.

FAQ

Wählen Sie Ihr Land und Ihre Sprache

NORTH AMERICA

Latin America and the Caribbean

ASIA PACIFIC

EUROPE

Kontaktieren Sie uns